© Volker Witt - Fotolia.com

Um zu prüfen, wie viel Hilfe ein Pflegebedürftiger benötigt, gibt es die Pflegestufen.
Zur Feststellung des Pflegebedarfs erstellt der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ein Gutachten und ermittelt somit die zugehörige Pflegestufe.

Dabei spielt der Grad der Erkrankung oder Behinderung, aber auch die örtliche Pflegeumgebung eine entscheidende Rolle. Je mehr Hilfe benötigt wird, desto höher ist die Pflegestufe. Wird dem Antrag bei der Pflegekasse stattgegeben, hat der Pflegebedürftige Anspruch auf Pflegeleistungen.


Kontakt




− 7 = zwei

Ihre Nachricht