© Rido - Fotolia.com

Es gibt nicht viele Dinge, die unser Herz so tief berühren wie die Musik. Sie kann unsere Erinnerung wach rufen. Sie kann uns glücklich machen. Und sie kann einen Zugang zu demenzkranken Menschen schaffen, wo die Sprache ihn nicht mehr findet.

Aus diesem Grund hat die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) gemeinsam mit der Landesmusikakademie und der FH Münster eine Fortbildung ins Leben gerufen, die sich dem Thema „Musik und Demenz“ widmet.

Unter dem Motto „Musik schafft Beziehung“ findet seit Februar 2013 das Weiterbildungsseminar in der Landesmusikakademie statt. In sieben Seminarblöcken lernen die Teilnehmer, welche musikalischen Methoden sie im Umgang mit Demenzkranken einsetzen können und wie sie diese praktisch im Pflegealltag durchführen.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung erhält jeder Teilnehmer dann das Zertifikat „Musikgeragogin/Musikgeragoge“ der Fachhochschule Münster.  Dieses Jahr ist  eine Anmeldung leider nicht mehr möglich, Interessenten können sich aber hier auf dem Laufenden halten. Der nächste Lehrgang kommt bestimmt!


Kontakt




− zwei = 5

Ihre Nachricht