Schwerhörigkeit im Alter

28.02.2013 pflegefreunde 0 Kommentare

© DOC RABE Media – Fotolia.com

Am geselligen Kaffeetisch reden alle wild durcheinander. Den Enkel kann man kaum verstehen, weil er viel zu schnell spricht und nuschelt. Das Klingeln an der Tür wird überhört, weil man gerade nicht „in der Nähe“ war. Was nicht selten bei Familienfeier für Belustigungen sorgt, ist ein ernstes Thema. Und für Betroffene nur wenig mit Spaß verbunden.

Statt Nachfragen endet ein Gespräch so häufig mit dem „ja“ auf die „entweder-oder-Frage“ oder einer Ausrede, um unangenehmen Verständnisfragen aus dem Wege zu gehen. Es gibt viele „Begründungen“, warum man scheinbar nicht mehr so gut hören kann. Dabei sind die typischen Anzeichen von Altersschwerhörigkeit nicht mehr zu verleugnen.

Wenn Senioren schwerhörig werden, wirkt sich das nicht nur negativ auf ihr soziales Leben aus, sondern gefährdet auch ihre körperliche und geistige Gesundheit. So steigt beispielsweise bei unbehandelter Schwerhörigkeit das Risiko für Depressionen und Demenzerkrankungen. Auch der Gleichgewichts- und Orientierungssinn wird beeinträchtigt.

Anstatt zum Arzt zu gehen und sich ein Hörgerät zu holen, ignorieren viele Senioren oftmals ihre Schwerhörigkeit und lehnen ein Hörgerät ab. Zum einen wollen sie nicht „alt und gebrechlich“ wirken, zum anderen erscheint diese „neue Technik“ im ersten Moment ungewohnt und umständlich. Dabei sind diese Vorurteile häufig unberechtigt.

Beispielsweise die neuen Im-Ohr-Geräte sind in den letzten Jahren immer kleiner und komfortabler geworden. Sie werden in der Ohrmuschel getragen und sind ideal bei leichtem bis mittleren Hörverlusten. Die gängigste Form ist jedoch das Hinter-dem-Ohr-Gerät. Es wird direkt hinter dem Ohr getragen und ist über ein Ohrpass-Stück mit dem Gehörgang verbunden.

Wer zusätzlich eine Sehschwäche hat, dem ist eine Hörbrille zu empfehlen. Bei diesem Gerät wird ähnlich wie beim Hinter-dem-Ohr-Gerät der Schall über ein Ohrpass-Stück in den Gehörgang geleitet. Außerdem ist die Hörbrille sehr praktisch und unauffällig. Wer nun Interesse hat: Alles rund um Hörgeräte und weitere Informationen gibt es auf welches-hoergeraet.de.


Kontakt




− sechs = 3

Ihre Nachricht