© drubig-photo - Fotolia.com

Rund 12.500 Pflegeheime gibt es in Deutschland. Knapp 900.000 Plätze für pflegebedürftige Menschen stehen zur Verfügung. Doch welches Pflegeheim ist das richtige, wenn es um die 24 Stunden Versorgung eines geliebten Angehörigen geht?

Noten allein, sind nicht alles: Viele Pflegeheime sind in den vergangenen Jahren dazu übergegangen sich zertifizieren und auszeichnen zu lassen. Dies soll nicht nur Vertrauen schaffen, sondern auch die Qualität des Pflegeheims offenlegen. Doch Angehörige sollten bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim nicht alleinig auf Noten oder Zertifikate achten. Diese können höchsten eine grobe Richtung für die Entscheidungsfindung geben.

Oft wird kritisiert, dass die Kriterienkataloge nur wenig über die wirkliche Unterbringung, Versorgung und „weiche Faktoren“ wie den sozialen Umgang zwischen Patient und Pfleger als auch in der Heimbewohner-Gemeinschaft widergeben können.

Angehörige sollten daher eine Auswahl in Frage kommender Heime immer persönlich aufsuchen und sich ein Bild vor Ort machen. Als Orientierungspunkt für die Entscheidung sollten sich Angehörige die Frage stellen, welche Bedürfnisse der Pflegebedürftige hat – und inwiefern das jeweilige Pflegeheim diese Bedürfnisse erfüllen kann.

Wichtig dabei: Die (möglichen) Vorstellungen des Pflegebedürftigen müssen im Vordergrund stehen und die eigenen Wünsche hintergründig sein. So ist es ratsam, bereits im Vorfeld dieses Thema in der Familie anzusprechen, um so vor dem Eintritt der Pflegebedürftigkeit vorbereitet zu sein.

Tritt die Pflegebedürftigkeit plötzlich ein, so können sich Angehörige dennoch an kleinen Fragestellungen orientieren: Darf ein Haustier mit in das Pflegeheim genommen werden? Wie sind die Schlafgewohnheiten des Pflegebedürftigen? Welche Speisen (herzhaft oder süß) bevorzugt der Pflegebedürftige? Ist er gern in der Natur oder mag er die städtische Atmosphäre? Ist er Einzelgänger oder fühlt er sich in geselligen Runden sehr wohl?

Die Beantwortung solcher und ähnlicher Fragen gibt Hinweise darauf, ob die gute Lebensqualität des Pflegebedürftigen im Heim gesichert ist und er sich nicht nur gut versorgt, sondern auch wohl fühlt.


Kontakt




vier × 1 =

Ihre Nachricht