Plakat zur Kampagne "Mensch Alter - Du bist meine Zukunft"

Erfreulicherweise steigt unsere Lebenserwartung – Menschen werden älter. Mit der gewonnenen Lebenszeit steigen gleichzeitig auch Bedarf und Anforderungen an die “nachwachsenden” Pflegekräften: Eine intensive Pflege verlangt auch eine intensive Beziehung zwischen Jung und Alt. Es geht um Verständnis. Es geht um Fachwissen. Ganz klar: Es geht um Menschlichkeit – und das aus persönlicher als auch fachlicher Perspektive.

Ältere Menschen sind heute geistig agiler, jugendlicher im Alter und damit auch unternehmungslustiger. Wer den Beruf des Altenpflegers wählt, sollte wissen, dass es nicht um die “Verwahrung” pflegebedürftiger Menschen geht, sondern um die Unterstützung von Menschen in einem Lebensabschnitt, der besondere Herausforderungen mit sich bringt, und – den wir alle irgendwann beginnen.

Auch ohne die beruflichen Wurzeln in der Altenpflege, wissen viele: Es ist eine natürliche Entwicklung – Im Alter wird man vergesslicher, die Gelenke schmerzen und selbst einfache Tätigkeiten wie die Zubereitung des Essens, das Tätigen von Einkäufen oder selbst das Frisieren fallen schwer. Unterstützung und Verlässlichkeit werden daher zu zentralen Werten, die uns im Alter begleiten.

Alle für einen – einer für alle

Mit der bundesweiten Kampagne “Mensch Alter – Du bist meine Zukunft” möchte Aygül Özkan, Sozialministerin Niedersachsens, inbesondere junge Menschen für den Altenpflege-Beruf sensibiliseren und begeistern. Im Genauen: Das Land Niedersachsen unterstützt den Beruf der Altenpflege mit praxisorientierter und fachlich fundierter Ausbildung. Es gilt Teamfähigkeit, Kreativität und Verantwortung zu fördern – und genau diejenigen Menschen anzusprechen und zu unterstützen, dieim Rahmen einer Ausbildung ihren Beruf und ihre Berufung in der Altenpflege finden.

Die Altenpflege – der Einstieg in ein sicheres und erfülltes Berufsleben?

In einem Interview äußert sich Aygül Özkan: „Altenpflegerinnen und Altenpfleger haben einen zukunftssicheren Job. Die Aufgaben sind sehr abwechslungsreich, die Karrieremöglichkeiten vielfältig. Das reicht von speziellen Fachweiterbildungen bis hin zum Studium. Junge Menschen haben damit sehr gute Perspektiven.”

Bereits seit Februar 2012 zieren Plakate die Großflächen in insgesamt 23 Städten. Es werden Zeitungsanzeigen und Kinowerbung geschaltet – und auch online hält “Mensch Alter: Du bist meine Zukunft” Einkehr. Nähere Informationen zur kreativen und wirkungsvollen Kampagne gibt es direkt unter www.mensch-alter.de.

Die günstigen Einstiegschancen in den Altenpflegeberuf, zusammen mit den aussichtsreichen Zukunftsperspektiven, den Weiterbildungs- und Aufstiegschancen, haben die Attraktivität der Ausbildung in der Altenpflege weiter erhöht.

Um den Einstieg in die Pflegeberuf noch attraktiver zu gestalten, unterstützt das Land Niedersachsen Altenpflegeschüler(innen) an Privatpflegeschulen auch finanziell. So soll die monatliche Schulgeldförderung von bisherig 100 Euro auf bis zu 160 Euro aufgestockt werden. So entfällt für rund 80 Prozent aller Altenpflegeschüler(innen)  die Zahlung eines Schulgeldes.

Wir sagen: “Mensch Alter – tolle Aktion” … und leiten gern alle Pflegefreunde auf die zugehörige Kampagnen-Webseite www.mensch-alter.de: – Wer weiß: Vielleicht bist Du unsere Zukunft?


Kontakt




5 − zwei =

Ihre Nachricht