Geschäftsführer gekündigt

© DOC RABE Media - Fotolia.com

Bereits seit einer Woche zeichnete es sich ab. Mit dem gestrigen Tage wurde es offiziell: Gundo Zieres wurde als Geschäftsführer des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) entlassen.

Der MDK (Kontroll- und Beratungseinrichtung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen) überprüft die Qualität ambulanter Pflegedienste und berät Krankenkassen hinsichtlich des Infragekommens von Versicherungsleistungen.

Erst vor Kurzem gelangte ein Sonderbericht des Landesprüfdienst an die Öffentlichkeit. Hier wurden dem ehemaligen Geschäftsführer zahlreiche Pflichtverletzungen vorgeworfen. Nach Bekanntgabe in einschlägigen Medien äußerten sich die Verwaltungsratsvorsitzenden Martin Schneider (vdek) und Ingo Becker (AOK) über die Nichttragbarkeit von Zieres.

Mit deutlicher Mehrheit wurde in der mehrstündigen Sitzung des Verwaltungsrats die fristlose Kündigung beschlossen.  Die Vorgeschichte ist bereits von einem langen Streit geprägt. Der Landesprüfdienst der Kranken- und Pflegeversicherung kritisierte laut Medienberichten unter anderem die Bezüge des Geschäftsführers, die als unangemessen hoch empfunden worden.

Und auch der Geschäftsführer-Vertrag von Zieres unterliegt harter Kritik: Nach den AV-Bestimmungen ist Gundo Zieres praktisch unkündbar.

Zieres leitete 15 Jahre war den MDK. Bis vor kurzem erhielt der jüngste MDK-Geschäftsführer stets Lob für seine Tätigkeit. Nun ist er entlassen.


Kontakt




− sieben = 2

Ihre Nachricht