© Alexander Raths - Fotolia.com

Die Kopfschmerzen werden zu Symptomen für einen tödlichen Hirntumor erklärt, der leichte Husten könnte sich zu einer schlimmen Lungenentzündung entwickeln und hinter dem Durchfall steckt sicher ein gefährlicher Darmkrebs.

Die unerklärlichen Beschwerden und die Angst an einer ernsthaften Krankheit zu leiden, treibt die meisten Hypochonder zur Verzweiflung. Oftmals bleibt der Gang von  Arztpraxis zu Arztpraxis nicht aus. Bis zu 100-mal im Jahr suchen die Betroffenen vergebens medizinischen Rat.

Immer wieder belächelt, empfinden diese Patienten die eingebildeten Schmerzen tatsächlich und rutschen so immer tiefer in den Teufelskreis der Angst. Der Ausweg: Eine Therapie soll helfen die psychische Störung zu lindern, indem die negative Einstellung durch positive Erfahrungen ersetzt wird.

Die Angst verschwinde zwar nicht immer völlig, aber die Betroffenen lernen, damit umzugehen und  empfinden wieder mehr Lebensfreunde.


Kontakt




× 5 = fünf

Ihre Nachricht