© Felix Mizioznikov - Fotolia.com

Insbesondere im höheren Alter ist es wichtig auch im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren. Der Körper reguliert sich mit den zunehmenden Jahren nicht mehr so gut wie noch im jüngeren Alter.

Damit auch ältere Damen und Herren unbeschadet durch die Hitzewelle kommen, haben wir einige Hitzetipps für Senioren recherchiert:

Zunächst gilt es, Sport nur in Maßen zu betreiben. Muskelarbeit produziert zusätzlich Wärme. In der Mittagssonne sollten Senioren daher eher eine „Siesta“ einlegen und sportliche Aktivitäten auf den frühen Morgen oder die etwas laueren Abendstunden verlegen.

Weiterhin sollten Senioren auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Denn nur wer auch viel trinkt, kommt ordentlich in’s Schwitzen.

Auch eine „eiskalte“ Abkühlung unter der erfrischenden Dusche ist nicht das optimalste Mittel, um gegen die Hitze anzukämpfen. Ärzte raten lieber zu kalten Nackenumschlägen oder einem kalten Fußbad.

Auch das leibliche Wohl ist durch den Salzverlust im besten Fall mit leicht gesalzenen Speisen und Lebensmitteln wieder herzustellen. Doch aufgepasst: Manchmal ist weniger mehr. Eine „salzige Überdosierung“ schmeckt zum Einen nicht, noch hilft sie wirklich.

Und sonst gilt für jung und alt zur Sommerzeit vorallem eines: Die langen Tage genießen und Energie für den kalten Winter tanken. :)


Kontakt




neun × = 9

Ihre Nachricht