© Gina Sanders - Fotolia.com

Die Aussicht, in einem Altersheim leben zu müssen, wenn man nicht mehr allein leben kann, ist für die meisten Menschen eine erschreckende Aussicht. Mit einer Ganztagspflege im eigenen Heim kann die pflegebedürftige Person in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben und trotzdem rund um die Uhr versorgt werden. Für viele alte, pflegebedürftige Personen ist dies eine Lösung, die es ihnen ermöglicht, ihren Lebensabend ein wenig angenehmer zu gestalten.

Ganztagspflege für Familienangehörige

In vielen Familien gibt es pflegebedürftige Eltern oder Großeltern, die man gerne im Haushalt pflegen möchte. Jedoch bieten in vielen Fällen die beruflichen Verpflichtungen nicht die Möglichkeit, dass ständig jemand mit dem Pflegebedürftigen im Haus ist. Auch in diesen Fällen kann die Ganztagspflege eine Möglichkeit sein, um die notwendige Pflege bereitzustellen. Dabei können die speziellen Pflegebedingungen in jedem Falle individuell festgelegt werden, so dass man genau die Hilfe erhält, die man benötigt.

Flexible Pflegeprogramme für unterschiedliche Notwendigkeiten.

Die Pflegeleistungen bei der Ganztagspflege können sich genau den individuellen Bedürfnissen der Pflegeperson anpassen. In vielen Fällen ist die zu pflegende Person noch in der Lage, sich im Haus zu bewegen und in begrenztem Maße für sich zu sorgen. In diesen Fällen ganz die Ganztagspflege als Begleitung bei Erledigungen außer Haus dienen und bei alltäglichen Aufgaben unterstützen. Natürlich ist sie auch eine Ansprechperson, die gemeinsame Freizeit gestaltet oder auch zum Zuhören da ist.Ein solcher Dienst kann auch gut tagsüber funktionieren, wenn der Pflegebedürftige allein zu Hause ist. Auf diese Weise ist es für viele Familien möglich, die Pflege für einen alten Menschen in ihr Leben zu integrieren.

Komplette Pflege zu Hause

Die Ganztagspflege ist aber auch für solche Personen erhältlich, die allein leben und bettlägerig sind. In diesen Fällen übernimmt das Pflegepersonal die Körperpflege, vom Arzt verordnete Bewegungsübungen und ähnliche Verrichtungen. Die Pfleger verabreichen Medikamente und helfen auch im Haushalt. In diesen Fällen ist es üblich, das dem Pflegepersonal ein Zimmer innerhalb von Haus oder Wohnung zur Verfügung gestellt wird, so dass Pfleger oder Pflegerin 24 Stunden für den Kranken da ist. Sie bereiten gemeinsame Mahlzeiten zu und sorgen generell im Haus für Ordnung. Besonders wichtig ist aber, dass sie ein Bezugspunkt für die Pflegebedürftigen sind, der menschliche Nähe bedeutet und keine Einsamkeit aufkommen lässt.


Kontakt




acht × = 32

Ihre Nachricht