Erstes zertifiziertes Kneipp-Seniorenheim in Niedersachsen

© Kzenon - Fotolia.com

3 Jahre hat es gedauert: „Gut Hansing“ in Nordenham ist das erste zertifizierte Kneipp-Seniorenheim in Niedersachen. In den letzten Jahren wurden hier im Wohn- und Pflegezentrum eigens drei Gesundheitstrainerinnen und ein Kneipp-Mentor ausgebildet. Unter der Heimleitung von Daniela Dienst wurden Strategien entwickelt, die die fünf Elemente der Kneipp-Therapie reibungslos in den Tagesablauf der Pflege integrieren.

Zum Ursprung: Das Kneipp-Gesundheitskonzept ist nach dem Priester Sebastian Anton Kneipp (1821 – 1897) benannt und setzt auf die Säulen “Bewegung”, “Ernährung”, “Wohlbefinden”, “Kräuter” und “Wasseranwendungen”. Die Kneipp-Medizin kann sowohl präventiv als auch kurativ eingesetzt werden.

Das Pflegezentrum in Niedersachsen verfügt über eine Wasser-Tret-Anlage für Bewegungsarbeit, einen eigenen Kräutergarten, einen Erlebnispfad sowie ein Wohlfühlbad für verschiedene Güsse.

Im niedersächsischen Heim selbst verzeichnen sich bereits die ersten „Erfolge“. In vielen Fällen ersetzen individuelle Kräuterteemischungen den Einsatz von Schlaftabletten bei den Pflegebedürftigen.

Unter dem Titel „… kaltes Wasser statt Schlaftabletten“ berichtete bereits DIE WELT im vergangenen Jahr von den positiven Erfahrungen der Altenheime mit den Kneipp-Anwendungen. Auch ein Pilotprojekt der Berliner Charité mit der Universität Bern bestätigt dies: Bei der Untersuchung von naturheilkundlichen Kneipp-Seniorenzentren zeigte sich ein „überdurchschnittlich guter“ Gesundheitszustand bei den Pflegebedürftigen. Erkältungskrankheiten, insbesondere in der kälteren Jahreszeit, nehmen im Heim stark ab und auch die Bewohner selbst fühlen sich gesünder und nehmen weniger Schlaf- und Schmerzmittel ein.


Kontakt




× neun = 72

Ihre Nachricht